ALG II im Überblick

Wer hat Anspruch auf Arbeitslosengeld II?

Einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II beim Kommunalen Kreisjobcenter Fulda können Sie geltend machen wenn Sie

  • dauerhaft im Landkreis Fulda einschließlich der Stadt Fulda wohnen,
  • erwerbsfähig sind und dem Arbeitsmarkt mindestens 3 Stunden täglich zur Verfügung stehen
  • Hilfebedürftig sind, d. h. wenn Sie Ihren Lebensunterhalt nicht ausreichend aus eigenem Einkommen oder Vermögen sichern können,
  • Sie das 15. Lebensjahr vollendet haben, aber die gesetzliche Altersgrenze (abhängig vom Geburtsjahr zwischen 65 und 67 Jahren) noch nicht erreicht haben.

Auch nicht erwerbsfähige Angehörige können, wenn sie in einer Bedarfsgemeinschaft mit mindestens 1 Erwerbsfähigen leben, Unterstützung in Form von Sozialgeld erhalten.

 

Wie setzt sich das Arbeitslosengeld II zusammen?

Das Arbeitslosengeld II setzt sich aus verschiedenen Leistungen zusammen, die individuell dann gewährt werden, wenn die Voraussetzungen dafür vorliegen. Insbesondere sind dies

  • Regelleistung
    Die Regelleistung wird zur Sicherung des Lebensunterhaltes gewährt und umfasst alle Bedarfe des täglichen Lebens, insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie sowie Beziehungen zur Umwelt und Teilnahme am kulturellen Leben. Die Höhe richtet sich nach Alter und Familienstand und wird in der Regel jährlich angepasst.
  • Mehrbedarfe

    Mehrbedarfe werden z. B. für Schwangere, Alleinerziehende oder behinderte Menschen gewährt. Der jeweilige Mehrbedarf bemisst sich prozentual an der Regelleistung.
  • Einmalige Leistungen
    Da fast alle Bedarfe des täglichen Lebens in der Regelleistung beinhaltet sind, können grundsätzlich nur wenige einmalige Leistungen gewährt werden. Hierzu zählt die Erstausstattung für die Wohnung einschließlich der erforderlichen Haushaltsgeräte. Die Erstausstattung für Bekleidung und die Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt. Darüber hinaus kann auch die Anschaffung und Reparatur von orthopädischen Schuhen, die Reparatur von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie die Miete von therapeutischen Geräten eine einmalige Leistung erforderlich machen.
  • Leistungen zur Bildung und Teilhabe
  • Kosten der Unterkunft
  • Kranken- und Pflegeversicherung

    Wer im Bezug von Arbeitslosengeld II ist, ist auch grundsätzlich in der gesetzlichen Krankenversicherung und in der sozialen Pflegeversicherung versicherungspflichtig. Soweit keine Familienversicherung vorliegt, wird das Kommunale Kreisjobcenter Ihre monatlichen Beiträge an den Gesundheitsfond zur Sicherung des Krankenversicherungsschutzes überweisen. Ausgenommen hiervon sind Personen, die vor dem Arbeitslosengeld II- oder Sozialgeldbezug in der gesetzlichen Krankenversicherung weder versicherungspflichtig noch familienversichert waren und in einer privaten Krankenversicherung versichert sind. Hier kommt gegebenenfalls ein Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der privaten Krankenversicherung in Betracht.
  • Leistungen zur Eingliederung in Arbeit
    Nach den Sozialgesetzbüchern II und III steht ein großes Instrumentarium von Eingliederungsleistungen zur Verfügung. Gerne werden wir diese Förderungen nutzen, um Ihnen schnellstmöglich den Einstieg oder Wiedereinstieg in ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu ermöglichen.

 

Welche Eingliederungsleistungen gibt es?

So individuell wie die Gründe der Arbeitslosigkeit so unterschiedlich können auch die Maßnahmen sein, die notwendig sind, die Vermittlungshemmnisse, die einer Arbeitsaufnahme entgegenstehen, zu beseitigen. Zu den Standardleistungen gehören


  • Bewerbungskosten
  • Erstattung von Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen
  • Arbeitsmittel


Darüber hinaus können aber auch eine ganze Reihe anderer Leistungen erbracht werden. So kann für Sie eine Arbeitsgelegenheit geschaffen werden, wenn Sie trotz Unterstützung und Hilfe kein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis finden können.

Kommunale Eingliederungsleistungen erbringen wir in Form von

  • Suchtberatung
  • Kinderbetreuung
  • Schuldnerberatung